Vai direttamente ai contenuti
das boepdas boep
Login
0

Breitbandschutz – was schützt vor UVA- und UVB-Strahlung?

Immer wieder bekommen wir von Euch die Frage, was eigentlich der genaue Unterschied zwischen UVB- und UVA-Strahlen ist und wie Ihr Euch am besten dagegen schützen könnt.

In diesem Artikel beantworten wir Dir diese Frage und Du erhältst zusätzlich noch einige Tipps und weitere Erkenntnisse rund um das Thema Sonnenschutz.

Inhalt:

1. Sonne und UV-Strahlung 

2. Was sind UVA-Strahlen?

3. Was sind UVB-Strahlen?

4. Was heißt also Breitbandschutz?

5. Schütze Dich und Deine Haut richtig!

 


Sonne und UV-Strahlung 

UV-Strahlen sind ultraviolette Strahlen, die ganz allgemein in zwei Gruppen unterschieden werden: die sogenannten UVA- und UVB-Strahlen. Diese sind wichtig für viele körpereigene Prozesse, zum Beispiel zur Bildung des lebenswichtigen Vitamins D3. Darüber hinaus können die Strahlen jedoch kurz- und langfristige gesundheitliche Probleme verursachen, zum Beispiel als akuter Sonnenbrand oder im schlimmsten Falle als Hautkrebs. Um unsere Haut vor UV-Strahlung zu schützen, brauchen wir also Sonnencreme, geeignete Kleidung und ein paar wichtige Grundregeln, die gerade für Kinder beachtet werden sollten.


Was sind UVA-Strahlen?

Die UVA-Strahlen machen etwa 95% der Sonneneinstrahlung aus und begleiten uns dabei ständig – auch wenn es bewölkt ist oder es regnet. Daher solltest Du genau wissen, was diese Strahlen verursachen können. Die UVA-Strahlen dringen tief in die Haut ein und zerstören die elastischen Fasern der Haut. Die Folge kann eine vorzeitige Alterung der Haut sein. Zur Herleitung lässt sich hier eine gute Eselsbrücke bauen: A für Alterung.


Was sind UVB-Strahlen?

UVB-Strahlen dringen im Gegensatz zu den UVA-Strahlen nicht so tief in die Haut ein. Doch welche Probleme verursacht dann die UVB-Strahlung? Die UVB-Strahlen können Hautrötungen, Sonnenbrand und weitere Veränderungen auf der Hautoberfläche verursachen. Auch hier lässt sich wieder eine Eselsbrücke ableiten: B für Brand.
In unserer nördlichen Hemisphäre sind UVB-Strahlen von April bis Oktober am stärksten, deshalb solltest Du Dich in dieser Zeit des Jahres besonders gut vor ihnen schützen. Beachte dabei, dass die Strahlen in höheren Lagen viel intensiver sind und durch Schnee und Wasser reflektiert werden. 


Was bedeutet Breitbandschutz?

Eine Sonnencreme mit Breitbandschutz meint eine Sonnencreme, die sowohl vor UVA-und UVB-Strahlen schützt. Es gibt nämlich Filter, die besonders gut gegen UVA- oder UVB-Strahlen wirken und die dann kombiniert werden müssen, um vor beiden UV-Strahlen zu schützen.
 
Mineralische Sonnencremes haben den großen Vorteil, dass die UV-Filter wie Zinkoxid (INCI: Zinc Oxide) einen hohen Breitbandschutz haben. Das bedeutet, dass Zinkoxid vollumfänglich sowohl vor UVB- als auch vor UVA-Strahlung schützt. Auch unsere natürlichen Sonnencremes verwenden Zink als UV-Filter.

Gut zu wissen: Unserer Sonnencremes verfügen alle über einen Breitbandschutz mit PA++++ , das ist die Skala zur Einteilung des Breitbandschutzes.

 


Schütze Dich und Deine Haut richtig!

Der richtige Schutz vor der Sonne ist besonders wichtig und darf in keinem Fall unterschätzt werden. Wir empfehlen Dir an dieser Stelle unsere Sonnencreme Sensitiv LSF 50 für Dein Gesicht und für Deinen Körper unsere Sonnencreme Sensitiv LSF 30 oder unsere Sonnencreme Familie LSF 30. Achte darauf, dass Du Dich regelmäßig nachcremst. Nur mit dem richtigen Schutz kannst du Deine Haut gesund halten.

Also: ordentlich eincremen und dann entspannt die Sonne genießen! ☀️

 

U N S E R E   E X P E R T I N
Dr. med Michaela Hagemann I boep-Gründerin, Ärztin & 3-fach Mama

Carrello

Il carrello è vuoto.

Inizia a fare acquisti

selezionare le opzioni